Notizen vom Rand der Couch

Category: kino

2010

Scream and scream again

Und wenn ich noch einen Trailer für irgendeinen dieser 3D-Fantasy-Schmarren sehen muss, dann schrei ich! Seit ihr denn alle komplett bescheuert geworden?! Man wird zu einem Deutschland-Beschimpfer und einem Kino-Beschimpfer und einem Amerika-Beschimpfer und einem Anti-Demokraten, wenn man nur einmal ins Kino geht und sich anschaut, worüber hier mit den Füßen abgestimmt wird und welche [...]

Ankunft des Zugs in der Bahnstation

Mindestens fünf Jahre wird es noch so sein, dass 3D-Filme nicht viel mehr sind als eine Kuriositätenschau des technischen Fortschritts. Wie oft kann man Regen zeigen, der in den Zuschauerraum fällt, wie oft mit Autos durch die Leinwand rasen? Wie oft gehen die Leute ins Kino, um den Zug in den Bahnhof einfahren zu sehen? [...]

Bauern und Samurai

Kurosawas Film(“Die sieben Samurai”) über Revolutionen und Eliten, Vorbild für Unmengen von ähnlichen Filmen, die alle nach dem Muster laufen, dass einer Unterdrückten Mehrheit gegen ein Unrecht von einer Elite geholfen wird; die Revolution verläuft hier immer nach der Prämisse, dass das Proletariat sich selber nicht helfen kann. Das ist für niemanden leicht einzusehen: Dass [...]

Dem Zufall

Dem Zufall ein Heldengedicht, aber dass es ganz vollendet sei! Alle Handlungen sind Gefangene, Von Sklaven mit Urgroßvater-Bart, Und die üblichen Worte Sind nur in Ihrem eigenen Gedächtnis von Bedeutung. Dem Zufall alles was brennt, alles was nagt, Alles was abnutzt, alles was beißt, alles was tötet! Aber das, was alle Tage glänzt, Ist der [...]